Aktuelles/

Ankündigungen


Der FCW wünscht allen Mannschaften viel Erfolg in der Saison 2017/18!


- - -

 

 

Vergangene Saisons


 

Saison 2015/16

 

 

FC Winterlingen - Ravensburg II 1:6 (0:6)

 

 

Schlechtes Wochenende für unsere aktiven Teams. Nachdem unsere 2. Mannschaft ihr erstes Rundenspiel mit 0:7 gegen den TSV Harthausen/ Scher II verlor, war auch für die Landesliga Truppe im eigenen Stadion nichts zu holen.


Regnerisch begann die Partie zwischen unserer 1. Mannschaft und der U23 vom FV Ravensburg. Die Gäste setzten unsere Jungs von der ersten Minute an unter Druck und so kam es schon in der 3. Minute zu einem Fehlpass in der eigenen Hälfte, den die Ravensburger dann eiskalt ausnutzten und zum 0:1 einnetzten. Geschockt von diesem frühen Rückstand kam unser Team überhaupt nicht ins Spiel und so stand es nach 36 Minuten bereits 0:6. In der 37. Minute dann die erste Torchance für unseren FCW, nach einem Standard ging Gökmen Sanuk zum Kopfball hoch, erwischte den Ball jedoch nicht gut genug.

Nach der Halbzeit nahmen die Gäste vom FV Ravensburg II dann ein wenig das Tempo aus der Partie und unsere Jungs fanden besser ins Spiel. In der 51. Minute war es dann Mehmet Akbaba der für das erste Higlight der 2. Hälfte sorgte, sein Schuss aus rund 20 Metern ging jedoch leider nur an die Latte. In der 87. MInute war es dann Daniel Bach der sich gut von der Mittellinie an durchsetzte und im richtigen Moment den Ball auf Patrick Pizzo querlegte und dieser konzentriert zum ersten Tor unserer Truppe in der Landesliga einnetzte.


Nun heisst es dieses Spiel schnell vergessen, denn am Mittwoch tritt unser FCW gegen die zweite Mannschaft von Olympia Laupheim an. Anpfiff ist um 19:00 Uhr in Laupheim


Auftsellung: Schwellinger, Sanuk, Elegban, Roppel, Rutz, Bach, Düpong (75. Weiß), Brunner (60. Löckel), Vogler, Draskovic (30. Weißenbach), Akbaba (60. Pizzo)


Tore: 1:6 Patrick Pizzo (87.)

 

 

 

 

FC Winterlingen vs SV Oberzell 0:3 (0:1)


Im ersten Spiel der neuen Saison war der SV Oberzell zu Gast im Winterlinger Stadion. Durch den vorgezogenen Ligastart musste die Mannschaft ohne ihren Coach Polichronios Sidiropoulos auskommen, da sich dieser noch bis Mittwoch im Urlaub befindet.

 

Bei sehr warmen Temperaturen, waren es die Gäste vom SV Oberzell die das Spielgeschehen von der ersten Minute an, an sich nahmen. Der FCW stand in der Defensive aber sehr gut und ließ kaum Chancen zu. Im Spiel nach vorne gelang es dem FCW aber zunächst nur selten Akzente zu setzen. In der 30. Minute war es dann ein sehenswerter Distanzschuss, der den SV Oberzell mit 0:1 in Führung brachte. Das Team um den neuen Kapitän Simon Vogler blieb aber trotz des Rückstandes ruhig und kam so auch immer mehr ins Spiel.

 

Nach der Halbzeit wurde der FCW immer mutiger und erarbeitete sich Chancen. So war es zunächst Mehmet Akbaba, welcher aus 18 Metern abzog, doch der Ball wurde vom Verteidiger abgeblockt und landete bei Patrick Neumann, der sich gut durchsetzte, den Ball jedoch zu harmlos in die Arme des Torwarts schoss. Nur ein paar Minuten später, fing Kevin Düpong einen zu kurz gespielten Abstoss ab und lief aufs Tor zu, sein Schuss ging aber über das Tor. Dann im Gegenzug nutzten die Gäste vom SV Oberzell einen Abwehrfehler und machten das 0:2. Nach dem bitteren 0:2 mitten in der Drangphase des FCW, taten sich die Jungs schwer nochmal zurück ins Spiel zu kommen und so gelang den Gästen in der 86. Minute noch das 0:3.

 

Am Ende ging das Spiel aufjedenfall ein Tor zu hoch aus, doch die Mannschaft wird unter der Woche nochmal alles geben und freut sich schon auf das Auswärtsspiel nächsten Samstag beim FV Rot- Weiß Weiler.

 

 


 

 

Bitburger- wfv- Verbandspokal: FC Winterlingen vs. FC Wangen 1:5 (0:1)


Im ersten Pflichtspiel der Saison 2015/16 war der zukünftige Ligakonkurrent FC Wangen zu Gast im Winterlinger Stadion.


Von der ersten Minute an machte der Verbandsligaabsteiger aus Wangen Druck, tat sich jedoch sehr schwer eine Lücke in der gut gestaffelten Defensive zu finden und tauchte zunächst nur einmal gefährlich vor dem Winterlinger Tor auf. In der 30. Minute wurde Patrick Pizzo nach einem Konter gefoult, den daraus resultierenden Freistoss setzte Patrick Draskovic mit einem schönen Linksschuss aber nur an die Latte. In der Schlussminute der ersten Hälfte war es dann ein Freistoss der Gäste, der unglücklich im Tor landete.


Nach dem Seitenwechsel kam der FC Winterlingen zunächst besser zurecht als noch zu Beginn der ersten Hälfte, doch nach 58. min war es dann ein misslungener Rückpass der abgefangen wurde und zum 0:2 führte. Auch das brachte die Mannschaft des FC Winterlingen nicht aus der Ruhe und man spielte konzentriert weiter. In der 77. min machte Wangen mit einem Kopfballtor dann das 0:3. Doch im direkten Gegenzug zeigte der FC Winterlingen Moral und Kevin Düpong verlängerte nach einer Ecke den Ball auf Marco Brunner und der nickte zum 1:3 Anschlusstreffer ein. Kurz vor Ende musste der FC Winterlingen dann noch zwei bittere Gegentore hinnehmen.

 

Aufstellung: Schwellinger (46. Kalenis); Roppel, Özsezer (46. Weißenbach), Akbaba (70. Elegban), Dupong, Vogler, Brunner, Bach, Sanuk, Pizzo, Draskovic.

 


 

 

MEISTER BEZIRKSLIGA ZOLLERN 2014/2015

 

Gelungene Saison 2014/15 für den FC Winterlingen


Eine mehr als gelungene Saison, gespickt mit zahlreichen Highlights geht für den FC Winterlingen zu Ende. Die Mannschaft wurde somit der hohen internen als auch externen Erwartungshaltung gerecht und setzte sich nach einem beachtenswerten Endspurt noch die Krone in der Bezirksliga Zollern auf.
Der mittelprächtige Rundenstart geprägt durch einige Unentschieden, hatte zur Folge, dass der FC nach der Vorrunde zunächst auf einem enttäuschenden sechsten Platz überwintern musste. Die Mannschaft verlor jedoch zu keinem Zeitpunkt den Glauben an sich und nutzte die Winterpause, um sich optimal auf die verbleibenden Aufgaben vorzubereiten. Erste Akzente wurden bereits in den beiden Hallenturnieren in Balingen und Albstadt gesetzt. Insbesondere beim „Sparkassen Indoor Cup“ in Balingen sorgte der FC Winterlingen mit seinem sensationellen Turniersieg für Furore. Mit dieser Euphorie gewappnet ging es dann in die Rückrunde, wo man am letzten Spieltag - insbesondere dank einer phänomenalen Serie von sieben Siegen in Folge, teilweise gegen direkte Konkurrenten um die Meisterschaft - den ersten Tabellenplatz eroberte.
Der FC Winterlingen ist Meister der Bezirksliga 2014/15!
Das komplette Team freut sich nun auf die anstehenden Aufgaben in der Landesliga und zählt weiterhin auf die Unterstützung der Fans und Sponsoren.

 

Mit sportlichen Grüßen,
Polichronis Sidiropoulos

 

 

 

Bezirksliga Zollern – 30. Spieltag: FC Winterlingen I vs. TSV Straßberg 2:0 (0:0)

 

Winterlingen, 7. Juni 2015


Im letzten Saisonspiel war der benachbarte TSV Straßberg zu Gast im Winterlinger Stadion. Bei sommerlichen Temperaturen waren es zunächst die Gäste, die besser in das Spiel kamen. Bereits in den ersten Minuten machten die Straßberger ordentlich Druck und es gelangen zwei gute Torchancen, die Dominik Kosic im Gehäuse der Gastgeber zu vereiteln wusste. Danach verflachte die Partie etwas.
Der FCW, der größtenteils mit langen Bällen in die Spitze agierte, tat sich zunächst schwer und es ging torlos in die Pause.
Irgendwie symptomatisch für so ein Spiel, dass eine Standardsituation herhalten musste, um zum Torerfolg zu gelangen. Nach einem Eckstoß für den FCW in der 66. Minuten war Kapitän Daniel Bach zur Stelle und köpfte zur bis dahin glücklichen 1:0 Führung ein. Der in etwa zeitgleich eingetretene Sommerregen schien den Winterlinger Spielern gut zu tun, denn plötzlich nahm man Fahrt auf und ließ Ball und Gegner laufen. Nur fünf Minuten später gelang es dem FCW, Kaan Altinsoy freizuspielen, der den heraus eilenden Gästekeeper mit einem feinen Heber überlisten konnte. Die Partie war somit gelaufen. Die einzig unschöne Aktion der Partie gab es dann kurz vor Abpfiff als ein grobes Foulspiel eines Gästeakteurs an Gökmen Sanuk logischerweise mit einer roten Karte geahndet wurde.

 


Tore: 1:0 Bach (66. Min.); 2:0 Altinsoy K. (71. Min)

 


Direkt nach Abpfiff der Partie im Winterlinger Stadion erreichten uns die anderen Spielstände der Bezirksliga und es stand fest: Der FCW schaffte es am letzten Spieltag der Saison an die Spitze der Tabelle und ist Bezirksliga-Meister!

 


Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

 

 

Bezirksliga Zollern – 29. Spieltag: TSV Nusplingen vs. FC Winterlingen I 1:2 (0:0)

 

Nusplingen, 31. Mai 2015


Bereits den sechsten Sieg in Folge konnte der FC Winterlingen beim direkten Kontrahenten um die Meisterschaft TSV Nusplingen verbuchen. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Tatsache, dass die Gäste die Partie nach einem zwischenzeitlichen Rückstand noch gedreht haben.
Bei perfektem Fußballwetter entwickelte sich ein durchaus ansehnliches Spiel, bei dem sich die Winterlinger – zumindest in der ersten Hälfte – ein leichtes Chancenplus erarbeiten konnten – darunter auch zwei Aluminiumtreffer. Der TSV Nusplingen, der sich ebenfalls nicht versteckte und stets gefährlich nach vorne spielte, nutzte die erste Gelegenheit der zweiten Spielhälfte und sorgte mit einem schönen Distanzschuss für den 1:0 Rückstand aus Winterlinger Sicht.
Winterlingen zeigte sich wenig beeindruckt und sorgte zwei Zeigerumdrehungen später durch einen schnörkellosen Konter für den Ausgleich. Torspieler Dominik Kosic fing einen Freistoß des TSV ab und bediente per Abschlag den durchgestarteten Kaan Altinsoy, der sowohl seinen Gegenspieler, als auch den Keeper des TSV düpierte.
Danach folgte ein offener Schlagabtausch. Beide Teams wollten die Entscheidung herbeiführen, scheiterten jedoch ein ums andere Mal an der jeweils gegnerischen Verteidigung. Schließlich war es Marcel Kosic, der gut zehn Minuten vor Schluss eiskalt zum umjubelten 2:1 Führungstreffer einnetzte. Thomas Weißenbach hatte ihn zuvor auf die Reise zum eins-gegen-eins geschickt.
Die letzten Minuten gehörten dann dem TSV – sowieso nachdem der FCW aufgrund einer roten Karte gegen Marc Löckel dezimiert war. Mit vereinten Kräften brachte man den knappen Vorsprung jedoch über die Zeit.


Tore: 1:0 - (47. Min.); 1:1 Altinsoy K. (49. Min); 1:2 Kosic M. (80. Min.)


Die nächsten Spiele:
Sonntag, 7. Juni 2015 – 15:00 Uhr: FC Winterlingen vs. TSV Straßberg


Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

 

Bezirksliga Zollern – 28. Spieltag: FC Winterlingen I vs. SV Rosenfeld 3:1 (1:0)

Winterlingen, 23. Mai 2015


In einer wenig spektakulären Partie behielt der favorisierte FC Winterlingen über weite Strecken die Oberhand und siegte verdient mit 3:1 gegen die Gäste vom SV Rosenfeld.
Positiv festzuhalten ist hierbei, dass Winterlingen mal wieder sehr viele gute Aktionen in der Offensive hatte. Oftmals fehlte dann jedoch entweder der finale Pass oder die letzte Konsequenz im Abschluss.
Mit zunehmender Spieldauer schlichen sich dann auch Nachlässigkeiten in der Defensive ein und so leistete man sich paar Minuten vor dem Ende sogar noch einen Gegentreffer.


Tore: 1:0 Kosic M. (14. Min.); 2:0 Kosic M. (58. Min); 3:0 Weißenbach (60. Min.); 3:1 – (82. Min.)


Die nächsten Spiele:
Sonntag, 31. Mai 2015 – 15:00 Uhr: TSV Nusplingen vs. FC Winterlingen
Sonntag, 7. Juni 2015 – 15:00 Uhr: FC Winterlingen vs. TSV Straßberg


Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 27. Spieltag: FV Bisingen vs. FC Winterlingen I 0:1 (0:0)

 

Bisingen, 18. Mai 2015

Ein wie erwartet schweres Spiel im „Kuhloch“ in Bisingen konnte das Team des FCW erfolgreich für sich gestalten. Dabei hätte es bei einer etwas konsequenteren Chancenverwertung durchaus entspannter sein können.

Insbesondere in der ersten Hälfte spielte sich Winterlingen einige gute Torchancen heraus. Doch alle Offensivbemühungen blieben erfolglos, da man entweder am Pfosten oder am sehr gut aufgelegten Schlußmann des FV Bisingen scheiterte.

Der FCW ließ sich dennoch nicht aus dem Konzept bringen und so gelang Marcel Kosic in der 62. Minute der entscheidende Treffer.

Die Schlussphase wurde dann zwar nochmal spannend, insbesondere nachdem Kapitän Daniel Bach wegen wiederholten Foulspiels in der 75. Minute mit gelb / rot vom Platz musste und Bisingen alles nach vorne warf. Winterlingen überstand jedoch die kurze Drangperiode der Gäste und ging verdientermaßen als Sieger vom Platz.

 

 

Tore: 0:1 Kosic M. (62. Min.)

 

 

Die nächsten Spiele:

Samstag, 23. Mai 2015 (!) – 15:00 Uhr: FC Winterlingen I vs. SV Rosenfeld

 

 

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 24. Spieltag: FC Winterlingen vs. SV Tieringen 5:1 (4:0)

 

Einen überzeugenden Erfolg konnte man gegen die Gäste vom Heuberg erzielen und sich somit für die 0:3-Hinspielniederlage revanchieren.

Bereits in der 1. Spielminute konnte Marcel Kosic nach einer Weißenbach-Ecke die Führung erzielen. Erneut Kosic erhöhte nur 10 Zeigerumdrehungen später im Anschluss an einen Freistoß von Marco Brunner auf 2:0. Die Gäste kamen in der Folgezeit etwas besser auf und der FCW hatte bei einem Lattentreffer sowie einer brenzligen 1vs1-Situation Glück, nicht den Anschlusstreffer zu kassieren. Stattdessen spielte man wieder zügig nach vorne und konnte noch vor der Pause zwei weitere Treffer durch Kaan Altinsoy und Kevin Düpong.

Nach dem Seitenwechsel ließ man es dann etwas ruhiger angehen und nahm Tempo aus dem Spiel. In der 68. Minute sorgte dann erneut Kaan Altinsoy für die endgültige Entscheidung. Die Gäste kamen kurz vor Schluss nur noch zum Anschlusstreffer.

 

Tore: 1:0, 2:0 Kosic M. (1., 12. Min.) 3:0, 5:0 Altinsoy (33., 68. Min.) 4:0 Düpong (44. Min.) 5:1 (80. Min.)

 

Das nächste Spiel:

Sonntag, 17.05.2015, 15.00 Uhr FV Bisingen – FC Winterlingen

 

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

2. Mannschaft

 

TSV Harthausen 2 vs. FCW 2. 3:3 (2:2)



Der FCW ging in der 8. min durch E.Stefanuti in Führung der einen fatalen Abwehrfehler der Hausherren ausnutzte. Nur 2 min später erhöhte der FCW auf 0:2 durch einen schön herausgespielten Treffer von Marco Rutz. Doch nach 20 min war der FCW von der Rolle und spielte nicht mehr zielstrebig nach vorne und kassierte den Anschlusstreffer in der 21. min.
In der 36. min gab es eine strittige Szene in der Foulelfmeter gegeben wurde. Es gab heftige Proteste seitens des FCW woraufhin der Schiri theatralisch zu Boden ging. Dieser fühlte sich bedrängt und zeigte Enes Altinsoy unberechtigter Weise die rote Karte da er von keinem Spieler berührt wurde. Großes Lob für sportliche Fairness gilt Harald Schwenold vom TSV Harthausen der zugegeben hat das der Strafstoß nicht berechtigt war. Dieser wurde vom Schiri dann zurück genommen. Vor der Halbzeit glichen die Hausherren zum 2:2 aus. Der FCW fightete zu 10. weiter ging nochmals durch einen schönen Treffer von Marco Rutz in Führung musste aber in der 86. den Ausgleich hinnehmen und nur mit 1 Punkt aus dem Derby nach Hause fahren.

 

Bezirksliga Zollern – 25. Spieltag: TSV Harthausen vs. FC Winterlingen I 1:3 (0:3)

 

Harthausen, 3. Mai 2015


Das Nachbarschaftsduell zwischen dem FCW und dem TSV Harthausen erwies sich als klare Angelegenheit, denn bereits zur Halbzeit führten die Gäste aus Winterlingen mit 3:0.
Dabei schien es, als hätte der TSV den besseren Start erwischt. Während der ersten zehn Minuten ließ Harthausen gleich zwei gute Gelegenheiten nach Unachtsamkeiten in der Winterlinger Abwehr ungenutzt.
Auch die ersten Offensivaktionen der Winterlinger waren zunächst erfolglos, so dass ein Eigentor für das 1:0 aus Winterlinger Sicht herhalten musste (17. Min.). Mit der bis dahin etwas schmeichelhaften Führung im Rücken machte der FCW weiterhin Druck und in der 35. Minute gelang Marcel Kosic per Kopfball das 0:2. Im Anschluss folgte die stärkste Phase der Gäste, doch man hatte Pech mit zwei Alutreffern. Kurz vor dem Pausenpfiff markierte Patrick Pizzo dann mit einem sehenswerten Treffer aus der zweiten Reihe das verdiente 0:3.
Harthausen war im zweiten Durchgang zwar etwas bemühter, scheiterte jedoch ein um das andere Mal an der gut postierten Winterlinger Defensive. Der FCW, der dadurch zu etlichen guten Konterchancen kam, blieb zwar weiterhin stets gefährlich, konnte allerdings keinen weiteren Treffer mehr erzielen.
In der 78. Minute sollte den Gastgebern dann der Ehrentreffer zum 1:3 Endstand gelingen, mehr jedoch auch nicht.

Tore: 0:1 Eigentor (17. Min.); 0:2 Kosic M. (35. Min.); 0:3 Pizzo (44. Min.); 1:3 – (78. Min.)


Die nächsten Spiele:
Sonntag, 10. Mai 2015 – 15:00 Uhr: FC Winterlingen I vs. SV Tieringen


Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 23. Spieltag: FC Winterlingen I vs. Spfr. Bitz 3:2 (2:1)

 

Winterlingen, 19. April 2015

Ein insgesamt sehr ausgeglichenes und demnach auch spannendes Spiel sahen die Zuschauer am Sonntag, als der FCW die Sportfreunde aus Bitz empfing. Dabei erwischten die Gäste den besseren Start und gingen bereits in der zweiten Minute nach einem Eckstoß per Kopf in Führung. Winterlingen verdaute diesen Schock relativ schnell und übernahm nach gut zehn Minuten das Kommando im Mittelfeld.

In der 26. Min bediente Marcel Kosic seinen Mitspieler Kaan Altinsoy, der mit seinem Schuss für den Ausgleich sorgte. Noch vor der Pause gelang es den Gastgebern die Partie gar zu drehen. Marco Brunner flankte in der 43. Minute auf Kevin Düpong, der mit seinem platzierten Kopfball für die Winterlinger Führung sorgte.

Nach der Pause sollte es noch besser kommen für den FCW. Kaan Altinsoy trat nämlich zwei Minuten nach Wiederanpfiff an und verwandelte den zuvor gegebenen Handelfmeter souverän.

Das Spiel nahm nun etwas Fahrt auf. Die Sportfreunde wehrten sich gegen die drohende Niederlage und waren in ihren Offensivaktionen nur schwer zu bremsen. In der 68. Minute nutzten sie die kurzzeitige Unordnung in der Winterlinger Defensive und verkürzten auf 3:2. Dies war zugleich der Startschuss zu einer sehr spannenden Schlussphase mit dem glücklicheren Ende für den FCW.

 

Tore: 0:1 – (2. Min.); 1:1 Altinsoy (26. Min.); 2:1 Düpong (43. Min.); 3:1 Altinsoy (47. Min); 3:2 – (68. Min.)

 

 

Die nächsten Spiele:

Donnerstag, 23. April 2015 – 19:00 Uhr (Pokal): FC Winterlingen I vs. 1. FC Burladingen

Sonntag, 26. April 2015 – spielfrei

 

 

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – Nachholspieltag: FC Winterlingen I vs. 1. FC Burladingen 0:2 (0:1)

 

Winterlingen, 16. April 2015

Eine desolate Leistung bescherte dem FCW die zweite Niederlage in Folge. Die Gäste aus Burladingen hatten von Beginn an mehr vom Spiel und diktierten das Geschehen. Der FC Winterlinger erreichte zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd Normalform. Folgerichtig gingen die Gäste in der 38. Minute per Fallrückzieher in Führung.

Winterlingen schien an diesem Abend komplett von der Rolle zu sein und so überraschte es auch kaum Jemanden, als nach einem Lattentreffer der Gäste in der 60. Minute, wiederum ein Burladinger Spieler am schnellsten reagierte und per Abstauber die 2:0 Führung für sein Team bescherte.

Sichtlich beflügelt spielte der 1. FC Burladingen nun auf und erarbeitete sich eine ganze Reihe weiterer Tormöglichkeiten, die jedoch allesamt vergeben wurden.

So blieb es beim – aus Winterlinger Sicht schmeichelhaften – 0:2.

 

Tore: 0:1 - (38. Min.); 0:2 - (60. Min.)

 

 

 

Bezirksliga Zollern – 22. Spieltag: TSV Boll vs. FC Winterlingen I 3:2 (2:1)

 

Boll, 12. April 2015


Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zur letzten Partie kehrte der FC Winterlingen mit leeren Händen aus der Hechinger Teilgemeinde zurück. Obwohl der FCW über die gesamte Spielzeit die größeren Anteile hatte, ging das Spiel gegen den TSV Boll - hauptsächlich aufgrund individueller Fehler in der Defensive - mit 3:2 verloren.
Bereits mit der ersten klaren Offensivaktion ging der TSV Boll nach nur 10 Minuten in Führung. Der FCW ließ sich jedoch nicht beirren und spielte geordnet und strukturiert weiter. Dies wurde dann auch in der 38. Minute belohnt. Die Freude über den Winterlinger Ausgleichstreffer durch Marcel Kosic sollte allerdings nicht lange anhalten. Quasi im Gegenzug nutzten die Gäste eine misslungene Kopfballabwehr im Strafraum des FCW und gingen erneut in Führung. In der 65. Minute war es dann Thomas Weißenbach, der seine Teamkollegen nochmal jubeln ließ als sein Schuss aus gut zwanzig Metern direkt vor dem Gehäuse des TSV aufkam und im Tor landete.
Danach folgte die wohl stärkste Phase des FC Winterlingen, aus der man jedoch kein Kapital schlagen konnte. In der 80. Minute kam dann der KO-Schlag durch die Gastgeber nach einem Konter, bei dem ein langer Ball des TSV von einem FCW-Akteur unglücklich abgefälscht wurde und das 3:2 ermöglichte.

Tore: 1:0 – (10. Min.); 1:1 Kosic M. (38. Min.); 2:1 – (39. Min.); 2:2 Weißenbach (65. Min.); 3:2 – (80. Min.)


Die nächsten Spiele:
Donnerstag, 16. April 2015 – 19:00 Uhr: FC Winterlingen I vs. 1. FC Burladingen
Sonntag, 19. April 2015 – 15:00 Uhr: FC Winterlingen I vs. Spfr. Bitz


Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – Nachholspieltag: TSV Straßberg vs. FC Winterlingen I 2:2 (1:0)

 

Straßberg, 9. April 2015


Lediglich einen Punkt gab es für den FC Winterlingen beim Nachbarschaftsduell in Straßberg. Nach einer insgesamt enttäuschenden Leistung trennte man sich mit einem 2:2 Unentschieden.
In einer schwachen ersten Hälfte gingen die Gastgeber in der 31. Minute überraschend in Führung.
Im zweiten Durchgang erwischte der FCW den besseren Start und ging zumindest während der ersten fünfzehn Minuten nach Wiederanpfiff etwas engagierter zu Werke. Folgerichtig gelang es den Gästen auch die Partie durch einen Doppelschlag von Patrick Pizzo zu drehen. Ab der 60. Minute verflachte die Partie jedoch wieder und es kam, wie es kommen musste. Nach einer Standardsituation für den TSV klärte die Winterlinger Defensive den Ball nicht konsequent und der darauffolgende Flachschuss aus der zweiten Reihe landete im Winterlinger Tor. In der Schlussphase warf der FC nochmal alles nach vorne – den Aktionen fehlte es jedoch an Präzision und somit blieb es bei der insgesamt leistungsgerechten Punkteteilung.

Tore: 1:0 - (31. Min.); 1:1 Pizzo (47. Min.); 1:2 Pizzo (57. Min.); 2:2 – (80. Min.)

 

Bezirksliga Zollern – 21. Spieltag: FC Winterlingen I vs. SV Gruol 1:1 (0:1)

 

Winterlingen, 29. März 2015

Nach einer zerfahrenen Partie ohne jeglichen Spielfluss trennte sich der FC Winterlingen mit einem 1:1 gegen die Gäste vom SV Gruol. Dabei sei anzumerken, dass die Gäste über das komplette Spiel hinweg die eindeutigeren Chancen zu verzeichnen hatten. Während der ersten Hälfte beschränkten sich die Offensivaktionen der Gastgeber nämlich lediglich auf Weitschüsse, die jedoch allesamt ihr Ziel verfehlten. Die einzig schön anzusehende Aktion des FCW gab es nach dem zwischenzeitlichen 1:0 Rückstand, als Marco Brunner nach einem rasche vorgetragenen Angriff über die rechte Seite und der anschließenden Flanke bedient wurde - sein Kopfball konnte der Schlussmann des SV Gruol jedoch parieren.
Im zweiten Durchgang wurde der FCW in der Offensive etwas aktiver und nahm den einen oder anderen Gäste-Konter billigend in Kauf. Erst kurz vor Ende der regulären Spielzeit sollte der Ausgleich per Handelfmeter erfolgen. Kaan Altinsoy behielt die Nerven vom Strafstoßpunkt und verwandelte sicher.
Eine insgesamt sehr schwache Partie, aus der man seitens des FCW mit einem blauen Auge davon kam und die es nun aufzuarbeiten gilt.

Tore: 0:1 - (25. Min.); 1:1 Altinsoy K. (88. Min.)


Die nächsten Spiele:
Donnerstag, 2. April 2015 – 19:00 Uhr: FC Winterlingen I vs. 1. FC Burladingen (Pokal)
Donnerstag, 9. April 2015 – 19:00 Uhr: TSV Straßberg vs. FC Winterlingen


Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 20. Spieltag: FC Steinhofen vs. FC Winterlingen I 0:2 (0:1)

 

Steinhofen, 22. März 2015

Einen ordentlichen Start in die Rückrunde legte der FC Winterlingen gegen den FC Steinhofen hin. Das Team behielt über nahezu die komplette Spielzeit die Oberhand und bestimmte die Partie. Mit der zweiten guten Offensivaktion ging man durch Marcel Kosic in Führung (22. Min.). Trotz der relativ schlechten Platzbedingungen gelang es den Winterlinger Akteuren, das Mittelfeld zu kontrollieren und den zahlreich mitgereisten Zuschauern teilweise schöne Kombinationen zu zeigen. Auch in den Defensivreihen der Grün-Weißen war man kompromisslos und erlaubte dem Gegner kaum Chancen.
Direkt nach der Halbzeitpause baute der FCW die Führung aus, als Florian Roppel mit seiner Hereingabe Marco Brunner bediente, der zum 2:0 aus Winterlinger Sicht einnetzen konnte (47.Min). In der Folgezeit versuchte Steinhofen zwar das Tempo zu erhöhen und Druck auszuüben, doch unser Team zeigte sich unbeeindruckt. Die einzigen Wermutstropfen in der Partie waren die mangelhafte Chancenauswertung und die Verletzung von Harun Özer, der in Halbzeitpause ausgewechselt werden musste.

 

Tore: 0:1 Kosic M. (22. Min.); 0:2 Brunner (47. Min.)

 


Das nächste Spiel:
Sonntag, 29. März 2015 – 15:00 Uhr: FC Winterlingen I vs. SV Gruol

 


Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

1. Platz beim Sparkassen-Indoor-Cup 2014

Das war überraschend, doch unverdient war es nicht: Der FC Winterlingen hat die 20. Ausgabe des Sparkassen-Indoor-Cups gewonnen. Im Endspiel des Hauptturniers setzte sich der Bezirksligist am Sonntag mit 7:6 nach Neunmeterschießen gegen den Verbandsligisten FC Singen durch. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden. Zum Matchwinner avancierte Dominik Kosic. Der Winterlinger Keeper war nicht nur zwischen den Pfosten eine Bank, er steuerte mit seinen Fernschüssen auch noch zwei Turniertreffer bei. Und insbesondere der zweite, der zum 2:2-Ausgleich führte und die Winterlinger ins Neunmeterschießen des Finales brachte, war ein wichtiger. Trainer „Polchi“ Sidiropoulous schloss bei seinem Lob keinen Mann aus. Seine Truppe sei

geschlossen aufgetreten, habe konzentriert agiert und sich den Überraschungscoup am Ende auch verdient. (tsg-fussball.de)

 

 

Burger King Supercup

Kommendes Wochenende steht für unsere Mannschaft das Hallenturnier des FC 07 Albstadt auf dem Programm. Die zweite Mannschaft trifft am Freitagabend im kleinen Turnier ab 19.25 Uhr auf Laufen, Onstmettingen und Grosselfingen II. Die erste Mannschaft ist für das Hauptturnier am Sonntag gesetzt. Hierbei trifft man ab 11.15 Uhr auf die TSG Balingen I sowie zwei Qualifikanten aus dem kleinen Turnier.

 

Turnierbesuche der 1. Mannschaft

In den kommenden Wochen stehen für unsere Mannschaft zwei Turniere auf dem Programm. Am 20.12.14 nimmt man an der Hallenfußballgala im Sindelfinger Glaspalast teil. Hierbei trifft man auf N.A.F.I. Stuttgart (10.14 Uhr), den SV Renquishausen (11.42 Uhr) und den FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies (13.10 Uhr).

Ab dem 26.12. spielt man beim Sparkassen-Cup der TSG Balingen. Gegner hierbei sind der 1. FC Burladingen (17.00 Uhr), die Spvgg Truchtelfingen (17.44 Uhr), der FC Pfeffingen (18.39 Uhr) und der FC Schmiden (20.18 Uhr). Sollte man hier unter die ersten zwei Mannschaften kommen, wird das Turnier am 27.12 ab 16 Uhr fortgesetzt.

 

Bezirksliga, 17. Spieltag: TSV Geislingen – FC Winterlingen 0:5 (0:2)

Den dritten Erfolg in Serie konnte unsere Mannschaft im letzten Spiel vor der Winterpause einfahren. Gegen den Tabellenletzen aus Geislingen war der Sieg dabei nie in Gefahr. Von Beginn ließ man den Ball gut laufen und hatte bereits in den ersten Spielminuten gute Gelegenheiten, in Führung zu gehen. Dennoch dauerte es bis zur 15. Minute, in der Kaan Altinsoy einen Freistoß von Marco Brunner zur Führung einköpfte. Auch danach blieb man am Drücker, es fehlte dem letzten Pass aber oft an Präzision. So benötigte man einen Fehler der Geislinger Defensive, die einen langen Abschlag von Dominik Kosic ungehindert passieren ließ. Nutznießer war erneut Kaan Altinsoy, der im zweiten Anlauf auf 2:0 erhöhen konnte, nachdem der erste Abschluss noch am Pfosten landete. Danach ließen die Grün-Weißen leider deutlich nach und ermöglichten so den Gastgebern ein paar Abschlussmöglichkeiten. Nach der Pause erhöhte unsere Mannschaft wieder die Schlagzahl und suchte die Vorentscheidung. Diese kam dann in Person von Ümit Altinok, der nach schöner Vorarbeit von Patrick Neumann das 3:0 erzielte. Zwischenzeitlich hatte ein Akteur der Gastgeber die rote Karte gesehen. Generell brachten die Geislinger in der zweiten Halbzeit unnötig Härte ins Spiel. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht beirren, hielt körperlich dagegen und zeigte einige schöne Kombinationen. Das 4:0 resultierte dann aus einem Strafstoß, den Marco Brunner sicher verwandelte. Kurz vor Schluss sicherte sich Dominik Kosic seinen zweiten Scorer-Punkt. Erneut landete ein weiter Abschlag bei Kaan Altinsoy, der mit seinem dritten Treffer den Endstand markieren konnte. Bei besserer Chancenauswertung wäre ein noch deutlich höherer Erfolg möglich gewesen, man stand sich aber häufig selbst im Weg oder ein gefühltes Dutzend mal im Abseits. Mit diesem Erfolg steht unsere Mannschaft nun auf Platz 2 der Tabelle, hat bei einem Punkt Rückstand aber ein Spiel weniger absolviert, als der Primus aus Nusplingen.

FC Winterlingen: Kosic D., Sanuk, Bach, Elegban, Roppel, Altinok (85. Kosic M.), Weißenbach (70. Özer), Düpong, Brunner, Neumann (70. Pizzo), Altinsoy

Tore: 0:1, 0:2, 0:5 Altinsoy (18./33./88. Min.), 0:3 Altinok (60. Min.), 0:4 Brunner (68. Min.)

 

Bezirksliga, 16. Spieltag: FC Winterlingen – TSV Trillfingen 2:0 (1:0)

Am Ende eines erwartet schweren Spiels gegen den starken Aufsteiger aus Trillfingen stand ein verdienter 2:0-Erfolg. Wie schon in der Vorwoche stand man in den Anfangsminuten defensiv kompakt und überließ zunächst dem Gegner das Geschehen. Allerdings war man hierbei nicht konsequent genug und ermöglichte den Gästen gute Gelegenheiten. Nach einer viertel Stunde übernahmen dann die Grün-Weißen das Kommando und hatten nun deutlich mehr Spielanteile. Die erspielten Chancen wurden aber nicht genutzt, Kaan Altinsoy und Marco Brunner scheiterten freistehend vor dem Gästetor. In der 35. Minute konnte Sascha Jany nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen 11m setzte Kaan Altinsoy allerdings an den Pfosten, es blieb vorerst beim 0:0. Unsere Mannschaft spielte aber unbeirrt weiter nach vorne und wurde mit der Führung belohnt. Kevin Düpong steckte durch auf Marco Brunner, der dieses Mal die Nerven behielt und das 1:0 erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause, nach der der FCW weiter spielbestimmend war. Man versäumte es aber, frühzeitig für klare Verhältnisse zu Sorgen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste immer offensiver und setzten alles auf eine Karte. Der gut leitende Schiedsrichter hatte schon die Nachspielzeit angezeigt, da klatschte der Ball an den Pfosten des Gehäuses von Dominik Kosic. Den darauf folgenden Konter gegen weit aufgerückte Gäste konnte der kurz zuvor eingewechselte Marcel Kosic nach Vorarbeit von Patrick Pizzo zum 2:0 vollenden.

FC Winterlingen: Kosic D., Sanuk, Elegban (78. Bach), Altinok, Roppel, Özer, Weißenbach, Düpong, Brunner, Jany (70. Pizzo), Altinsoy (90.+2 Kosic M.)

Tore: 1:0 Brunner (39. Min.), 2:0 Kosic M. (90.+3 Min.)

Kommenden Sonntag steht das letzte Rundenspiel vor der Winterpause an. Auswärts trifft man auf den Tabellenletzten aus Geislingen. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit, doch die Mannschaft ist gewarnt. In der Hinrunde trennte man sich lediglich mit 1:1. Spielbeginn ist, vermutlich auf dem Geislinger Kunstrasen, um 14.30 Uhr.

 

Bezirksliga, 15. Spieltag: SV Dotternhausen – FC Winterlingen I 0:6 (0:3)

Einen auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg brachte unsere Mannschaft aus Dotternhausen mit. Auf dem ungewohnten Kunstrasen überließ man in den Anfangsminuten dem Gegner das Geschehen und agierte aus einer kompakten Defensive heraus. Nach etwa fünf Minuten hatte man sich an den Untergrund gewohnt und störte die Gastgeber früh, was zu vielen Ballgewinnen führte. Ein Konter unserer Mannschaft wurde per Foul unterbunden, der fällige Freistoß von Harun Özer flog an Freund und Feind vorbei ins Netz. Mit der Führung im Rücken agierte man nun mutiger nach vorne, zunächst fehlte aber die letzte Konsequenz. Für den SVD war in dieser Phase des Spiels meist am 16er Endstation, spätestens aber bei Keeper Dominik Kosic. Mitte der ersten Hälfte nutzte Kaan Altinsoy einen Fehler in der gegnerischen Defensive zum 0-2. Jetzt bekam unsere Mannschaft zunehmend Oberwasser und konnte noch vor der Pause – unter gütiger Mithilfe des gegnerischen Torhüters – das 0-3 durch Thomas Weißenbach erzielen.

Nach dem Seitenwechsel beschränkte man sich unverständlicherweise darauf, den Vorsprung zu verwalten und wurde beinahe bestraft. Doch einer der wenigen zu Ende gespielten Angriffe der Gastgeber landete am Außenpfosten. Der SVD musste ab der 65. Minute verletzungsbedingt in Unterzahl weitermachen und ermöglichte so den Grün-Weißen mehr Raum. Eine verunglückte Flanke von Marco Brunner segelte über den Torwart hinweg zum 0-4 ins Netz. Nun war die Gegenwehr des Aufsteigers endgültig gebrochen und Kaan Altinsoy konnte in den Schlussminuten mit zwei weiteren Toren das Ergebnis in die Höhe schrauben.

FC Winterlingen: Kosic D., Köksal (62. Sanuk), Elegban, Altinok, Roppel, Özer (76. Neumann), Weißenbach, Düpong (62. Pizzo), Brunner, Jany, Altinsoy

Tore: 0:1 Özer (8. Min.), 0:2 Altinsoy (33. Min.), 0:3 Weißenbach (40. Min.), 0:4 Brunner (77. Min.), 0:5, 0:6 Altinsoy (80., 84. Min.)

Nun gilt es diesen Schwung mitzunehmen in das kommende Heimspiel gegen den TSV Trillfingen. Der kommende Gegner konnte am letzten Wochenende die Sportfreunde Bitz mit 5-0 besiegen und steht in der Tabelle nur einen Punkt hinter unserer Mannschaft. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.

 

Bezirksliga Zollern – 14. Spieltag: FC Winterlingen I vs. TSV Nusplingen 0:7 (0:5)

Winterlingen, 9. November 2014

Eine herbe Niederlage musste der FC Winterlingen vergangenen Sonntag gegen den TSV Nusplingen hinnehmen. Bereits nach zehn Minuten führten die Gäste mit 2:0 nach jeweils individuellen Fehlern in der Winterlinger Defensive. Sichtlich schockiert und auch in der Folgezeit in der Offensive zu harmlos war das Team des FCW, so dass die nicht nachlassenden Gäste bis zum Halbzeitpfiff verdient auf 5:0 erhöhen konnten.

Die erste richtige Tormöglichkeit für den FCW gab es kurz bevor es in die Kabine ging, doch der Schuss von Thomas Weißenbach landete an der Latte.

Im zweiten Durchgang schalteten die Gäste dann einen Gang zurück und die Spielanteile waren ausgeglichen. Dennoch gelangen dem TSV Nusplingen nach zwei weitere Treffer gegen völlig demoralisierte Winterlinger.

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 13. Spieltag: SV Rosenfeld vs. FC Winterlingen I 0:1 (0:1)

Rosenfeld, 2. November 2014

Trotz einer frühen Führung tat sich das Team des FC Winterlingen wieder sehr schwer, konnte diesmal jedoch die extrem wichtigen drei Punkte aus Rosenfeld nach Hause bringen.

Bereits nach elf Minuten landete ein Missglückter Schussversuch von Kaan Altinsoy bei Patrick Neumann, der aus zehn Metern überlegt einnetzen konnte. Dies gab der Mannschaft vorerst einmal die benötigte Sicherheit und der FCW erarbeitete sich ein leichtes Übergewicht.

In der zweiten Hälfte wurde Winterlingen dann jedoch wieder rückfällig und stellte das Fußball spielen quasi nahezu komplett ein. Gleichzeitig investierte der SV Rosenfeld nun auch mehr und schnürte die Gäste aus Winterlingen über weite Strecken in ihrer Spielhälfte ein. Die beste Tormöglichkeit der Gastgeber war ein Pfostentreffer in der 55. Minute. Ärgerlich für den FCW, dass es auch diesmal – trotz einiger guter Chancen - nicht gelungen ist, einen zweiten Treffer nachzulegen.

Tore: 1:0 Neumann (11. Min.)

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 10. Spieltag: FC Winterlingen I vs. TSV Harthausen I 2:2 (1:1)

Winterlingen, 12. Oktober 2014

Zu einer schlussendlich gerechten Punkteteilung kam es vergangenen Sonntag im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Harthausen.

Zwar ging der FCW zweimal in Führung – sowohl das 1:0 als auch der 2:1 Führungstreffer fielen in der 2. und 51. Minute durch Neuzugang Kaan Altinsoy – doch den Gästen gelang es zeitnah (15. und 58. Minute) wieder aufzuholen.

Besonders ärgerlich ist dabei, dass es die Gastgeber versäumt haben, den zugesprochenen Elfmeter in der 90. Minute zu verwandeln.

Tore: 1:0 Altinsoy K. (2. Min.); 1:1 – (15. Min.); 2:1 Altinsoy K. (51. Min.); 2:2 – (58. Min.)

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – Nachholspiel: 1. FC Burladingen vs. FC Winterlingen I 1:2 (1:1)

Burladingen, 9. Oktober 2014

Die wegweisende Partie gegen das bisherige Überraschungsteam der Saison konnte der FCW für sich entscheiden. Dabei begann die Partie alles andere als nach Plan. Burladingen machte von Beginn an Druck und schnürte die Winterlinger Defensivabteilung regelrecht im eigenen 16er ein. Folgerichtig gingen die Gastgeber nach einer Standardsituation per Kopf in Führung. Winterlingen konnte sich im weiteren Spielverlauf sammeln und in der 30. Minute gelang der Ausgleichstreffer durch Patrick Neumann.

Die zweite Halbzeit verlief relativ ausgeglichen mit dem glücklicheren Ende für die Gäste. In der 55. Minute gelang dem FCW durch Marco Brunner und seiner sehenswerten Direktabnahme aus 14m der Führungstreffer. Diesen galt es dann zu verteidigen – was auch in Unterzahl gelang. Sowohl Florian Roppel in der 65. Min., als auch Kaan Altinsoy in der 88. Min. mussten mit gelb-rot vom Platz.

Tore: 1:0 - (18. Min.); 1:1 Neumann (30. Min.); 1:2 Brunner (55. Min.)

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 8. Spieltag: Spfr. Bitz vs. FC Winterlingen I 1:3 (0:2)

Bitz, 29. September 2014

Auch die Sportfreunde aus Bitz konnten den Aufwärtstrend der Winterlinger nicht stoppen. Mit einem 3:1 Sieg kehrte der FCW aus der Nachbargemeinde zurück.

Insgesamt war der FCW die spielbestimmende Mannschaft und ging bereits in der 14. Minute durch ein Eigentor nach einem Eckstoß in Führung. Auch der zweite Winterlinger Treffer resultierte aus einem Eckstoß. Diesmal stieg Daniel Bach am höchsten und köpfte das Leder in die Maschen (30. Min.).

Danach verflachte die Partie. Erst mit dem Anschlusstreffer der Spfr. Bitz durch einen verwandelten Strafstoß in der 65. Minute wurde es kurzzeitig spannend. Doch der FCW verstand es kurz darauf den zwei-Tore-Vorsprung wiederherzustellen. Nach einem Kopfball von Patrick Pizzo an den Pfosten, war Marcel Kosic zur Stelle und netzte zum 3:1 aus Winterlinger Sicht ein (67. Min.).

Tore: 0:1 Eigentor (14. Min.); 0:2 Bach (30. Min.); 1:2 - (Foulelfmeter, 65. Min.); 1:3 Kosic M. (67. Min.)

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 5. Spieltag: SV Gruol vs. FC Winterlingen I 2:2 (1:0)

Gruol, 14. September 2014

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung und der wohl besten Leistung in dieser Saison konnte der FC Winterlingen nicht die vollen drei Punkte mit nach Hause bringen. Auch gegen Gruol gab es lediglich ein Unentschieden.

Obwohl die Gastgeber durch einen Abstauber nach einem Pfostenschuss in der 25. Spielminute in Führung gingen und der FCW kurz darauf wegen einer völlig unnötigen gelb-roten Karte über 60 Minuten in Unterzahl spielen musste, steckte das Team nicht auf.

Direkt nach der Halbzeit gelang der Ausgleichstreffer durch Neuzugang Kaan Altinsoy, der zuvor von Marcel Kosic mustergültig bedient wurde. Der FCW blieb am Drücker und versuchte alles um das Spiel vollends zu drehen und wurde belohnt, als erneut Kaan Altinsoy erfolgreich zum 2:1 Führungstreffer einschieben konnte (65. Min.).

Danach folgte die Schlussoffensive der Hausherren, die während der letzten zehn Minuten immer und immer wieder auf das Winterlinger Tor stürmten. Die dadurch entstandenen Konterchancen für den FCW konnten leider nicht genutzt werden. In einer strittigen Szene im Winterlinger Strafraum in der 85. Minute entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, der den Gastgebern den Ausgleich bescherte.

Tore: 1:0 - (25. Min.); 1:1 Altinsoy K. (46. Min.); 1:2 Altinsoy K. (65. Min.); 2:2 - (Foulelfmeter, 85. Min.)

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 4. Spieltag: FC Winterlingen I vs. SV Dotternhausen 0:0 (0:0)

Winterlingen, 11. September 2014

In einer insgesamt sehr schwachen Bezirksligapartie mit wenig Highlights trennten sich der FC Winterlingen und der SV Dotternhausen mit einem gerechten 0:0. Der FCW hatte zwar ein leichtes Übergewicht was den Ballbesitz angeht, konnte dieses jedoch nur bedingt in Torchancen umwandeln.

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 3. Spieltag: FC Winterlingen I vs. FC Steinhofen 2:2 (1:0)

Winterlingen, 7. September 2014

Auch im zweiten Heimspiel dieser Saison kam das Team des FCW nicht über ein Unentschieden hinaus. Besonders ärgerlich dabei, dass die Gastgeber in einem eigentlich ausgeglichenen Spiel sogar mit 2:0 in Führung gingen.

Marcel Kosic wurde in der 25. Minute von seinem Teamkollegen Kaan Altinsoy auf die Reise geschickt und schob überlegt zur 1:0 Führung ein. Thomas Weißenbach gelang im zweiten Durchgang sogar das etwas schmeichelhafte 2:0 (65. Min.). Zuvor vereitelte FCW Keeper Dominik Kosic zwei gute Chancen des FC Steinhofen.

Nach einer regelrechten Einladung der Winterlinger Defensive in der 75. Minute war jedoch auch der FCW-Keeper machtlos und so kamen die Gäste wieder zurück in die Partie. In einer hektischen Schlussphase warfen die Gäste nochmal alles nach vorne und wurden durch den Ausgleichstreffer in der 90. Minute belohnt.

Tore: 1:0 Kosic M. (25. Min.); 2:0 Weißenbach (65. Min.); 2:1 - (75. Min.); 2:2 - (90. Min.)

Nun gilt es einen kühlen Kopf zu bewahren und die bevorstehenden „englischen Wochen“ zu nutzen, um einen möglichen Fehlstart abzuwenden.

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bezirksliga Zollern – 2. Spieltag: 1. FC Burladingen vs. FC Winterlingen I - ausgefallen

Burladingen, 31. August 2014

Der Rasenplatz im Burladinger Tiefental wurde nach Besichtigung durch den Unparteiischen als unbespielbar befunden und die Partie wurde nicht angepfiffen. Als Nachholtermin wurde bereits Donnerstag, der 9. Oktober 2014 festgelegt.

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Kreisliga B1 Zollern – 2. Spieltag: SV Unterdigisheim vs. FC Winterlingen II 4:2 (2:1)

Unterdigisheim, 31. August 2014

Mit leeren Händen kehrte die Zweite Mannschaft aus Unterdigisheim zurück. Dabei ging der FCW in der 40. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß sogar in Führung. Die Freude hielt jedoch nicht lange an, denn das Team schenkte den Vorsprung durch individuelle Fehler noch vor der Halbzeitpause her.

Auch das erneute Aufbäumen im zweiten Durchgang nutzte letztendlich nichts. Zwar gelang in der 55. Minute nach einer sehenswerten Aktion über die rechte Seite der zwischenzeitliche Ausgleich durch Patrick Pizzo, dennoch musste man sich nach 90 hart umkämpften aber fairen Spielminuten auf schwerem Geläuf mit 4:2 geschlagen geben.

Tore: 0:1 Kosic M. (40. Min.); 1:1 - (42. Min.); 2:1 - (45. Min.); 2:2 Pizzo (55. Min.); 3:2 - (65. Min.); 4:2 - (90. Min.)

Mark Gebhardt, Trainer FCW II

 

Bezirksliga Zollern – 1. Spieltag: FC Winterlingen I vs. TSV Geislingen 1:1 (1:0)

Winterlingen, 24. August 2013

Anders als erwartet ging es in die neue Bezirksligasaison, denn das Team des FCW kam gegen den TSV Geislingen nicht über ein mageres 1:1 hinaus. Die Gäste vom TSV erwiesen sich als Gegner auf Augenhöhe. Zu einfallslos und zu träge waren die Angriffsbemühungen der Gastgeber. Der erste, rasch vorgetragene Angriff der Winterlinger Mannschaft bescherte dann kurz vor dem Halbzeitpfiff den bis dato etwas schmeichelhaften Führungstreffer durch Florian Roppel. Kurz zuvor hatte man aus Winterlinger Sicht sogar etwas Glück bei einem Lattentreffer der Geislinger.

Auch in der zweiten Hälfte plätscherte die Partei so vor sich hin und es kam, wie es kommen musste. Kurz vor Schluss nutzte Geislingen einen abgefangenen Ball im Mittelfeld und traf zum umjubelten 1:1 Ausgleich.

Tore: 1:0 Roppel (44. Min.); 1:1 - (88. Min.)

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Bitburger Bezirkspokal – 1. Runde: TSV Frommern-Dürrwangen II vs. FCW I 0:8 (0:2)

Frommern, 19. August 2014

Wenig Gegenwehr leistete der TSV Frommern-Dürrwangen II im ersten Bezirkspokalspiel, das der FCW mit 0:8 für sich entschied. Zu deutlich war der Klassenunterschied, so dass das Ergebnis selbst in der Höhe mehr als in Ordnung ging.

Tore: 0:1 Eigentor (32. Min.); 2:0 Altinsoy K. (35. Min.); 0:3 Altinok (52. Min.); 0:4 Brunner (55. Min.); 0:5, 0:6 Düpong (61. Min., 74. Min.); 0:7, 0:8 Neumann (77. Min., 89. Min.)

Polichronis Sidiropoulos, Trainer FCW I

 

Zum Seitenanfang